Unsere Sponsoren

Eppstein unterliegt bei TSV Lang-Göns

Am ungewohnten Freitag und zwei Tage vor Heiligabend mussten die Eppsteiner Handballer ihr letztes Spiel in 2017 beim TSV Lang-Göns bestreiten. Dabei waren sie aus unterschiedlichen Gründe stark ersatzgeschwächt. Der erfreulichste Grund war der frisch gewordene Papa Thomas Becker, dem die Mannschaft auch auf diesem Weg nochmal herzlich gratulieren möchte. Die Gäste aus der Burgstadt gingen durch Daniel Henrich mit 0:1 in Führung. Bis zum Ende des Spiels konnte der wendige Kreisläufer weitere sechsmal einnetzen.

Generell war die Angriffsleistung ordentlich, stand zeitweise mit Nick Ladwig, Mats Laun und Lukas Müller doch die seit Jahren jüngste Rückraumbesetzung auf der Platte. Durch schöne Abläufe konnten die Eppsteiner Jungs in der Fremde in der ersten Halbzeit immerhin 15 Tore erzielen. Die Abwehrleistung konnte das vorne gezeigte aber nicht ganz abrunden. Lang-Göns konnte oft zu viele einfache Tore erzielen und führte zur Halbzeit daher auch verdient mit 21:15.

In der zweiten Halbzeit gelang es die Abwehr zumindest etwas zu stabilisieren, sodass auf vier Tore Rückstand verkürzt wurde und die Chance auf drei Tore zu verkürzen bestand. Diese würde durch einfache Fehler vergeben, sodass Lang-Göns den alten sechs-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnte. Das Spiel endete mit 37:31, jedoch zeigte das Remis in Halbzeit zwei das Potenzial der personell geschwächten Eppsteiner Mannschaft. Jetzt geht es für die TSG‘ler in die wohlverdiente Winterpause, bevor ab 02.01. wieder ins Training eingestiegen wird. Der einstellige Tabellenplatz lässt sie aber frohen Mutes in die Vorbereitung für die Rückrunde gehen.

Es spielten: Keller, F. Ladwig; Barchanski, Henrich (je 7), Müller (6), Laun (4), Schmidt, Wagner (je 3), N. Ladwig, Roos, Erdmann.

Tags: Herren I

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.