Kreismeisterschaften der Kinder

Bei dem Kreisentscheid der Kinderleichtathletik-Teamwettbewerbe U8 und U10 auf dem Sportpark Heide in Hofheim waren acht Kinder aus Eppstein sportlich aktiv. 
In der U8 haben Casian Steuernagel und Julie Ziegler in einem gemischten Team aus Eppstein, Münster und Okriftel punktgleich mit dem Team aus Marxheim den Wettbewerb gewonnen.
Bei der U10 wurden die fünf Mädchen auf zwei Mannschaften aufgeteilt. Juna Torky, Alina Ziegler und Emma Simon haben mit dem Team "Kelkheimer Rennmäuse" den 4. Platz von sieben Teams errungen und ihre Trainingskolleginnen Clara Vollstädt und Fiona Gumpp haben in einem gemischten Team mit Hattersheim den 6. Platz erreicht.

Weiterlesen

Konstantin Steinfurth bester Deutscher in Halle

Halle/Saale war am vergangenen Wochenende Schauplatz der Halleschen Werfertage, das weltgrößte Werferevent, und auch einiger Weltjahresbestleistungen. Es traten circa 570 Athleten aus 39 Nationen an. Konstantin Steinfurth vertrat bei dem internationalen Wettkampf Eppstein sehr gut. In seiner Altersklasse traten Athleten aus Portugal, Ungarn, Tschechische Republik und Deutschland an. Es gab starke Konkurrenz, jedoch war Konstantin sehr gut in Form und wurde mit einer guten Serie und Endweite von 65,19 Metern insgesamt Fünfter in der männlichen Jugend U20. 
Kommendes Wochenende wird Konstantin nach Kienbaum zum Bundeskaderlehrgang fahren.

Wir gratulieren ihm herzlich zu dieser tollen Leistung und wünschen ihm für nächstes Wochenende viel Spaß!!

Ergebnisse Hallesche Werfertage 2016


Text: M. A. Speck

Steinfurth auf Platz zwei der deutschen Bestenliste

Beim internationalen Hammerwurfmeeting in Fränkisch-Crumbach zeigte Konstantin Steinfurth von der LG Eppstein-Kelkheim einen starken Wettkampf. Alle sechs Würfe an diesem Tag lagen über seiner bisherigen persönlichen Bestleistung, der weiteste Wurf aus dem fünften Versuch landete erst bei 66,32 Metern. Mit dieser Weite schob er sich auf den zweiten Platz der aktuellen deutschen Bestenliste und verbesserte außerdem seinen eigenen Kreisrekord erneut.

Weiterlesen

Bestweite beim ersten Wurf im neuen Käfig

Nach rund 700 Arbeitsstunden von 20 Helfern war es vollbracht: Der neue Diskus- und Hammerwurfkäfig der TSG Eppstein wurde am vergangenen Mittwoch auf dem Sportplatz am Bienroth bei bestem Wetter eingeweiht. Zuvor waren kubikmeterweise Erde und Fels, Beton, Muttererde und Schotter bewegt worden.

 

Rund 5000 Euro sparten die Helfer dem Verein durch Eigenleistung, 5000 Euro übernahm der Landessportverband Hessen, die restlichen 10000 Euro finanziert die TSG Eppstein.

Beeindruckend sieht der neue Stolz der Rasenkraftsportler aus: Dichter Rollrasen umschließt den ebenfalls neu betonierten Abwurfring. Die zehn Stäbe, die das Wurfnetz halten, sind tief im felsigen Boden des Bienroths verankert. Für jedes Fundament mussten die Helfer einen Kubikmeter Felsen und Mutterboden mit dem Presslufthammer herausstemmen.

Im steilen Bogen erhebt sich das Fangnetz jetzt von sieben auf zehn Meter am Ausstrittssektor. Damit ist die Anlage fast doppelt so hoch wie das alte Fangnetz mit seinen gut fünf Metern. Die beiden Seitenflügel lassen sich aufrollen und schließen. Die neue Höhe entspricht internationalen Wettkampfstandards.

Weiterlesen

Erfolgreiche Kreismeisterschaften bei top Bedingungen

Passend zum guten Wetter waren die Leistungen der Eppsteiner Leichtathleten bei den Kreismeisterschaften vergangenes Wochenende in Schwalbach. Der jüngste Eppsteiner, Tim Steinfurth, trat lediglich beim Diskuswerfen an und siegte dort mit 25,41 Metern bei der M12 und wurde somit nicht nur Kreismeister, sondern stellte noch einen neuen Kreisrekord in seiner Altersklasse auf.

In der Altersklasse W14/15 starteten gleich sechs Athletinnen am Samstag im Weitsprung und im Sprint. Eine sehr gute Figur auf der Laufbahn und im Sandkasten machten Karen Beckwermert, Laura Lünenbürger und Emilea Reimann, die alle die Qualifikation für das Finale schafften. Zusammen mit Alicia Wegerich aus Kelkheim gewannen sie in der Staffel der Altersklasse U16 einen Kreistitel. Auch ihre Mannschaftskolleginnen Nina Kreß, Chantal Steimer und Fabiola Schmidt gaben ihr Bestes und konnten mit ihrer Konkurrenz gut mithalten.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.